Folg uns auch auf:

Highlands “Es kann nur eine geben”

K

reuz und quer durch die atemberaubenden Highlands auf der Route 500. Die schottischen Highlands zu entdecken war schon immer ein sehr großer Wunsch von uns. Und jetzt war es endlich soweit Whiskey, Nessi, Schottenrock & Co. hautnah zu erleben. Wie wir Zigeunerjunx halt so sind, haben wir auch unsere Highlands-Tour nicht bis ins kleinste Detail geplant. Wie gewohnt sind wir einfach losgefahren und haben uns von der atemberaubenden Schönheit der Landschaft und den gastfreundlichen & warmherzigen und so überhaupt nicht "geizigen" Menschen leiten lassen.

Dann ging es los mit unserem Zigeunerjunx Camperle immer der Route 500 entlang mit kleinen und grösseren Abstechern nach links und nach rechts.

Die einmalige Panorama Route gehört zu den Top 5 Costal Routes der Welt und führt durch die historischen Counties Ross, Inverness, Sutherland und Council Area Highland.

Leuchtend grüne Wiesen, die an den schroffen grauen Klippen enden und bei Sonnenschein mit dem leuchtenden Türkis des Meeres um die Wette strahlen. Diese magische Landschaft zieht einem total in ihren Bann und lässt einen nicht mehr los.

Gott sei Dank verschlägt es nicht ganz so viele Touristen in die Highlands. Das entspricht ganz unserem Geschmack da wir Zigeunerjunx keine Freunde von überlaufenen Touristenhighlights sind.

Highlands, Leuchtturm, Queen, Queen    Prinz Charles, Valeska, Zigeunerjunx, Reisen, Fähre, Calais, Dover, Camper, Fiat Ducato, Roasdcar, Roadcar r540, Oliver, Markus, Oliver Kreisz, Markus Mader, Meer, Atlantik, London, England, Schottland, Wales, Camperleben, Gay, Gay Couple, Gaycouple, Frührente, Liebe, Leben, Lebenslust

Es gibt Momente da könnte man vor Glück einfach in die Luft springen. Wir habens dann einfach mal gemacht.

Unsere Zigeunermädel Valeska ist wieder einmal für ein paar Tage in unserem Zigeunerjunx Campervan zu Gast. Und Valeska hatte gleich einen super Geheimtipp in petto. Das kleine urige Fischerstädtchen Pennan. Nach eine gefühlt endlosen Fahrt auf sehr sehr engen Küstengässchen erreichten wir den kleinen Hafen von Pennan. Nachdem wir unseren Camper geparkt haben und das war in den engen Straßen garnicht so einfach ging es auf Erkundungstour. Und obwohl wir die einzigen Besucher waren öffnete eine nette Dame ihren kleinen Kiosk und wir konnten selbst gebackenen Kuchen und einen leckeren Kaffee genießen.

Auf unserer Weiterfahrt besuchten wir das atemberaubend schön gelegene Dunnottar Castle. Dunnottar Castle ist eine faszinierende Burgruine in Aberdeenshire, Schottland. Die in der Nähe der Stadt Stonehaven gelegene Ruine steht auf einer felsigen Landzunge an der Nordostküste Schottlands. Auch hier sind wir erst spätnachmittags angekommen und waren fast alleine da die ganzen Touristenbusse wohl schon wieder auf dem Weg in die Hotels waren.

Highlands, Leuchtturm, Queen, Queen    Prinz Charles, Valeska, Zigeunerjunx, Reisen, Fähre, Calais, Dover, Camper, Fiat Ducato, Roasdcar, Roadcar r540, Oliver, Markus, Oliver Kreisz, Markus Mader, Meer, Atlantik, London, England, Schottland, Wales, Camperleben, Gay, Gay Couple, Gaycouple, Frührente, Liebe, Leben, Lebenslust

Und was wäre ein Schottland Urlaub ohne einen Besuch am weltberühmten Loch Ness. Und wir hatten Glück “Nessie” war sehr zeigefreudig. Zwar nicht in Persona aber in unzähligen Souvenir- und Nippes Versionen.

Der Loch Ness ist ein extrem tiefer Süsswassersee im schottischen Hochland. Er liegt in der  etwa zehn Kilometer südwestlich von Inverness im Great Glen. Ein wunderschöner Stellplatz direkt am See war schnell gefunden und unser Nachbar war der “Nessie Hunter” Steve Feltham der viele Jahre damit verbracht hat nach Nessi Ausschau zu halten.

Nach einen leckeren englischen Frühstück mit Eier, Bohnen und Speck ging es am nächsten Tag weiter um die unglaublich schönen Highlands zu erkunden.

Jetzt war es an der Zeit für eine Hiking Tour durch die highlandtypische Hochmoorlandschaft mit ihrer beeindruckenden Flora. Nasse Füsse garantiert inklusive.

Auch wenn einen das türkisblaue Meer zum baden einlädt, ist ein Sprung in die nassen Fluten nur etwas für echte Männer 🙂

Highlands, Leuchtturm, Queen, Queen    Prinz Charles, Valeska, Zigeunerjunx, Reisen, Fähre, Calais, Dover, Camper, Fiat Ducato, Roasdcar, Roadcar r540, Oliver, Markus, Oliver Kreisz, Markus Mader, Meer, Atlantik, London, England, Schottland, Wales, Camperleben, Gay, Gay Couple, Gaycouple, Frührente, Liebe, Leben, Lebenslust
Highlands, Leuchtturm, Queen, Queen    Prinz Charles, Valeska, Zigeunerjunx, Reisen, Fähre, Calais, Dover, Camper, Fiat Ducato, Roasdcar, Roadcar r540, Oliver, Markus, Oliver Kreisz, Markus Mader, Meer, Atlantik, London, England, Schottland, Wales, Camperleben, Gay, Gay Couple, Gaycouple, Frührente, Liebe, Leben, Lebenslust

Die Highlands sind ein landschaftliches Juwel, dessen Schönheit einen auf Schritt und Tritt in ihren Bann zieht. Majestätische von saftigem Grün überzogene Berge, dramatische Wolken und das Highland typische Wetter sind eine gelungene Mischung von der wir einfach nicht genug bekommen konnten.

Um alle faszinierenden Eindrücke unserer 8-tägigen Highland-Tour visuell einzufangen reicht dieser Beitrag nicht aus. Hier noch ein paar schöne Landschafts-Impressionen im Lauf der Tageszeiten und natürlich darf ab und zu eine leckere schottische Räucherlachs-Zwischenmahlzeit nicht fehlen.

Immer wieder wir und unser Zigeunerjunx-Camper ganz alleine in atemberaubender Natur.

Wer hat nicht schon mal etwas von den schottischen Highland Games gehört. Als wir in dem kleinen pittoresken Städtchen Ballater angekommen sind, waren die Ballater Highland Games in vollem Gang. Hunderte von Dudelsackbläser, bärige Athleten die Steine und Baumstümpfe durch die Luft schleudern und eine illustre Zuschauerschaft mit teilweise sehr aristokratischem Flair. Und natürlich tragen allen Männer den so typischen Schottenrock.

Ballater  ist ein Ort in Aberdeenshere, etwa 85 Kilometer westlich von Aberdeen in den schottischen Highlands. Er liegt am Fluss Dee an den westlich der Cairngorn Mountains. Hier finden sich auch einige Hoflieferanten der königlichen Familie die den Sommer im Balmoral Castle verbringt. Ich habe mir gleich mal eine Whisky-Probe im Whisky Castle gegönnt und dann natürlich auch 2 Flaschen gekauft.

Balmoral Castle, das auch heute noch im Sommer von der Königsfamilie bewohnt wird, liegt etwa 14 km westlich und verleiht der Region den Namen „Royal Deeside“.  Leider hat uns die Königin nicht zum Hightea eingeladen so blieb uns nur das Foto am Eingangstor von Balmoral Castle.

 

Nach einigen missglückten Selfiversuchen hat sich der freundliche Wachmann erbarmt und dieses coole Photo von uns Zigeunerjunx geschossen.

Und immer wieder die einmalige Landschaft Schottlands und die urigen Highland-Rinder.

Wie es manchmal so ist sind wir auf der Suche nach einem tollen Stellplatz an einem Leuchtturm in der Nähe vom Old Man of Hoy gelandet. Nach einem kleinen 2-stündigen Hike waren wir dann auch schon da. Der Old Man of Hoy ist ein spektakulärer Brandungspfeiler an der Westküste der Insel Hoy in Schottland. Er ist wahrscheinlich nicht älter als 250 Jahre und könnte bald zusammenstürzen.

 

Zum Schluss sei abermals erwähnt, dass uns die atemberaubende Schönheit der Highlands oftmals fast umgehauen hat.

Highlands, Leuchtturm, Queen, Queen    Prinz Charles, Valeska, Zigeunerjunx, Reisen, Fähre, Calais, Dover, Camper, Fiat Ducato, Roasdcar, Roadcar r540, Oliver, Markus, Oliver Kreisz, Markus Mader, Meer, Atlantik, London, England, Schottland, Wales, Camperleben, Gay, Gay Couple, Gaycouple, Frührente, Liebe, Leben, Lebenslust

Zigeunerjunx Fazit: 🖤 🖤 🖤 🖤 🖤

Die Natur und die Landschaft der schottischen Highlands sind an Schönheit kaum zu überbieten. Wir haben jede Sekunde genossen.

Teile diesen Beitrag:


AUTOR MARKUS MADER: Es gibt kein Patentrezept für das perfekte Leben. Aber 2017 war es an der Zeit aus dem alltäglichen „Hamsterrad“ zu springen. Nach 36 Arbeitsjahren entschloss ich mich 2017 das „Zigeunerjunx“ Abenteuer zu beginnen. Reisen - Essen - Liebe überall in Europa & Südafrika. » Mehr über Markus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.