Folg uns auch auf:

Lofoten – Karibikfeeling nördlich vom Polarkreis

Die Lofoten – das Juwel Norwegens. Hier unser erster Blogbeitrag über die Lofoten. Weitere folgen.

Immer wenn bei Gesprächen mit Norwegenfans die Lofoten auftauchten kamen alle sofort total ins Schwärmen wie einzigartig und faszinierend die Inseln in dem norwegischen Bezirk Nordland sind. Also waren wir wirklich gespannt ob die viel gepriesenen Lofoten alle hochgesteckten Erwartungen erfüllen.

Wir entschlossen uns mit der Fähre von Bodø nach Sørvågen auf den Lofoten zu fahren. Also fuhren wir gleich zum Fährhafen, mit der Hoffnung einen Platz auf der Fähre um 15:15 Uhr zu bekommen. Doch leider waren wir unter den letzten 3 Campervans die nicht mehr auf die Fähre passten. Also mussten wir auf die nächste Fähre um 18:45 warten. Notgedrungen machten wir 3 Stunden das Städtchen Bodø unsicher, bevor wir uns dann bei strömendem Regen auf die 3,5 stündige Überfahrt machten.

Endlich auf den Lofoten angekommen, suchten wir uns am schönen Nusfjord in einem typisch norwegischen Dorf einen Stellplatz und nach einem leckeren Mitternachtlachsdinner gings dann sofort ins Bettchen.

Es war ein schönes Gefühl als uns am nächsten Morgen die ersten Sonnenstrahlen wach küssten. Stahlblauer Himmel und strahlender Sonnenschein tauchten die Landschaft in die schönsten Farben. Kaum gefrühstückt machten wir uns auf den Weg die Lofoten zu entdecken…
…und was war naheliegender als uns einen schönen Strand zu suchen. Strahlend weißer Sandstrand, türkisblaues glasklares Meer und Sonne satt … fertig ist das Karibikfeeling nördlich vom Polarkreis. Ruckzuck ab ins Badehöschen und rein ins Meer … und ich kann euch sagen das trügerische türkisblaue Wasser hält nicht was es verspricht … es ist arschkalt.

Unseren 1. Tag auf den Lofoten verbrachten wir am Meer und genossen bei langen Strandspaziergängen den herrlichen Sommertag. Auch der kleine Elvis war total begeistert.

Zigeunerjunx-Fazit: ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Ein Besuch der Lofoten ist ein “Must do” in deinem Norwegenurlaub. Baden, relaxen, hiking, wandern ….die Lofoten lassen keinen Wunsch offen. Und nimm dir ruhig etwas Zeit mit, da das Wetter hier ziemlich launisch sein kann. Aber die Sonne kommt immer wieder zurück und taucht das Meer in karibisches Türkisblau. Wir schauen auf jeden Fall auf dem Rückweg wieder auf den Lofoten vorbei.

Teile diesen Beitrag:

AUTOR MARKUS MADER: Es gibt kein Patentrezept für das perfekte Leben. Aber 2017 war es an der Zeit aus dem alltäglichen „Hamsterrad“ zu springen. Nach 36 Arbeitsjahren entschloss ich mich 2017 das „Zigeunerjunx“ Abenteuer zu beginnen. Reisen - Essen - Liebe überall in Europa & Südafrika. » Mehr über Markus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.