Folg uns auch auf:

Steiniger Weg zum GEOGRAFISCH RICHTIGEN Nordkap

Als wir am Nordkap-Plateau waren, erfuhren wir von zwei sympathischen Campern, dass es noch ein GEOGRAFISCH RICHTIGES NORDKAP gibt. Dahin führt eine 18 km lange Hikingtour 🙂 Da mussten wir natürlich hin!

So verlassen wir das Plateau des Norkaps bei strahlendem Sonnenschein und fahren die Straße einige Kilometer zurück bis zu einem Wanderparkplatz. Er ist nicht zu übersehen: Knivskjellodden.

Von dort aus beginnt eine Wanderung zum GEOGRAFISCH nördlichsten Punkt. Er liegt noch einmal ca. 3 km weiter nördlich als das Norkap.

Als wir losliefen scheint die Sonne und es war richtig warm und Markus war schon in Tanktop-Laune. Die Wanderung wirkt auf den ersten Blick total easy, aber man sollte sie in keinem Fall unterschätzen. Es sind einfach ca. 9 km Wegstrecke über Stein und Stein und Stein und nochmals Stein … und nicht zu vergessen, der permanente Hochmoor, der unsere Schuhe immer nasser und nasser machte 🙂

Wir wollten fast aufgeben, da es echt anstrengend war. Aber irgendwie wollten wir doch zum GEOGRAFISCH RICHTIGEN Nordkap. Also quälten wir uns weiter und weiter durch die Matsch- und Steinsauerei 🙂 Bis wir dann eeeeeendlich am Endpunkt ankamen.

UND ICH MUSS SAGEN – WIR WAREN TOTAL ENTTÄUSCHT!

Das GEOGRAFISCH RICHTIGE Nordkap besteht aus ein paar Betonplatten mit einer hässlichen Stange mittendrin. Naja nicht gerade diesem Ort würdig. Aber nichts desto trotz – wir waren daaaaaaa … juhuuuuu

Auf einmal kommt Nebel auf und wir beschlossen und nicht mehr länger aufzuhalten und den Rückweg anzutreten. Das Wetter wurde immer schlechter das Nieseln nimmt zu. Nässe von außen Nässe von innen … igitt.

Es wird immer nebliger, man sieht nichtmal mehr wo der Weg lang geht.

Nach 7 Stunden sind wir total super-erschöpft und ausgefroren im Zigeunerjunx-Camper. Uns tun alle Knochen weh ...

Zigeunerjunx-Fazit: ♥ ♥
Nur bei schönem Wetter lohnen sich die vielen Steine & der viele Matsch. Denn nur der traumhafte Blick auf das majestätische Nordkap-Plateau ist diesen Muskelkater wert.

Teile diesen Beitrag:

AUTOR OLIVER KREISZ: Nachdem ich bis zu meinem 47sten Lebensjahr in Stuttgart gelebt habe, bin ich nun auf der ganzen Welt als Zigeunerjunge unterwegs. Bevorzugt aber in Europa und in meiner Wahlheimat Südafrika! » Mehr über Oli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.